DVZ, 2/20069 luty, 2006

0

Temperaturgefuhrte Transporte im Sammelgut

POLEN Polfrost baut europaweiten Service auf

Mit der Stuckgutbeforderung temperaturgefuhrter Produkte bietet die Polforst Internationale Spedition Sp. z o.o., Warshau, ihren Kunden seit Januar einen neuen Service. Er richtet sich an alle, die kleinere Warenmengen befordert haben mochten. Abgerechnet werden die Transporte abgestimmt auf die jeweilige Einzelmenge, teilt das Undernehmen mit. Dadurch entfielen unnotige Leerfrachten, wie sie beim Einsatz groberer Fahrzeuge entstehen konnen.
Von der Ubernahme der Waren beim Absender bis hin zur endgultiden Auslieferung beim Empfanger werde die fur das jeweilige Gut vorgeschriebene Temperatur eingehalten. Polfrost garantiere dies durch betriebliche Eigenkontrollen nach den Grundsatzen des HACCP-Protokolls ( Hazard Analysis Critical Control Points; Risiko-Analyse fur Lebensmittel).
Durch die Varendung im Sammelgut kann Polfrost eine steigende Zahl von Kunden bei gleich bleibendem Fuhrpark bedienen, heibt es weiter. Dies geschehe uber verschiedene Umsch;agteminals mit entsprechend ausgerusteten Lagern. Die Sendungen werden im Linienverkehr zu den Empfangsterminals befordert, dort sortiert und den Anschlussverkeheren zugeordnet. Abhangig von der jeweiligen Fahrtroute und anderen Vorgaben erreichen sie den Empfanger normalerweise binnen sieben Werktagen.
Das Angebot bezieht sich auf Verkehre zwischen Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und die Schweiz. Weitere Lander, wie Grobritannien, Irland, Frankreich, Danemark, Spanien und ortugal sollen in naher Zukunft bedient werden.


Unia Europejska, Fundusze Europejskie - dofinansowanie
© 2014 Polfrost Internationale Spedition Sp. z o.o. | RODO / GDPR | Cookies - Polityka Prywatności
Designed and Created by Trendmark.pl